Freude an Sprache und Sprachbildern

Sachbuch | Michaela Tartaglia/ Daniele Simonelli: Andere Länder, andere Sprüche

Stellen sie sich vor: Sie sind im Urlaub irgendwo in England und möchten dem Hotelier mitteilen, warum sie klitschnass das Foyer betreten: »Es gießt wie aus Eimern«. Bei wörtlicher Übersetzung wird er vermutlich lachen, sie vielleicht charmant verstehen, aber sie werden wissen: Das war sicher nicht richtig formuliert. Mit Sprichwörtern ist das eben so eine Sache. Sie meinen dasselbe, aber auf ganz unterschiedliche Art. BARBARA WEGMANN hat in dem hübschen Geschenkbuch geblättert.

Ein Mann sitzt auf einer Bank und hält eine Landkarte in den HändenIn England regnet es nämlich Katzen und Hunde, »It’s raining cats and dogs.« Das muss man wissen, bei den Franzosen regnet es Seile, bei den Spaniern Kröten und Schlangen. Die Italiener sind uns da am ähnlichsten: Bei ihnen regnet es aus Waschschüsseln, »Piove a catinelle«.

Von diesen Sprichwörtern vereint das kleine Buch etliche auf 136 Seiten, jeweils hübsch illustriert und mit einem kurzen Hintergrund zum jeweiligen Sprichwort versehen.

Redensarten machen unsere Sprache lebendig, betont die Autorin, sie zeigen ein Stückchen Einzigartigkeit und zeugen von Tradition und Geschichte. Und wenn wir unsere Kommunikation einmal ganz bewusst erleben, werden wir schnell feststellen, wie oft man Sprichwörter im Alltag einsetzt und benutzt. »Im Grunde genommen sind Sprichwörter eine sehr poetische Form der Volksweisheit.« Irgendwie hat sich das dann weiterentwickelt und herausgekommen sind symbolisierende Redewendungen, die nicht immer das zum Gegenstand haben, was gemeint ist. »Nur selten darf sich jemand, der einen Korb bekommen hat, tatsächlich über ein geflochtenes Behältnis freuen.«

Es gibt Gäste im Ausland- bleiben wir beim Urlaub und der herausfordernden Mehrsprachigkeit-, die nie zufrieden sind, da mag die südliche Sonne ihr Bestes geben und das Meer blau und einladend sein, sie finden doch stets ein »Haar in der Suppe«. In der Suppe mag es ja vielleicht noch in seltenen Fällen, unangenehmerweise, ein solches geben, der Italiener aber, kaum vorstellbar, dass Italiener kleinlich und pedantisch sind, wird nach einem »Haar im Ei« suchen. Völlig aussichtslos und abstrus.

Franzosen und Spanier, so die Recherchen der Autorin, beziehen sich in den Sprichwörtern wie diesem, wie es oft der Fall ist- auf die Tierwelt. »Chercher la petite bête«, da muss doch irgendwo eine Laus zu finden sein. Und noch aussichtsloser geht der Spanier an die Sache: »Buscarle la quinta pata al gato.« Nein, nein, die fünfte Pfote einer Katze wird er sicher nicht finden.

Der italienische Illustrator Daniele Simonelli hat zusammen mit der Autorin Michaela Tartaglia ein kleines Buch geschaffen, das die Freude an Sprache und Sprachbildern anregt, das neugierig macht auf Ursprünge von Redensarten und das ganz bestimmt stolz macht, wenn man im nächsten Urlaub zu einem notorischen Nörgler sagen kann: »Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner.« Übrigens eines der wenigen Sprichwörter, das in allen fünf Sprachen ziemlich gleich ist, das »zeugt von der Allgemeingültigkeit dieser menschlichen Charakterschwäche.« Michaela Tartaglia empfand schon immer, wie sie schreibt, eine große Liebe zu Wörtern, »zu fließenden und abstrusen Wörtern, zu süßen und bitteren, alten und neu geprägten, gelehrten und für jedermann verständlichen Wörtern.«

Sprichwörter und ihre Übersetzungen oder besser Übertragungen in fünf Sprachen kommen aus dem Lateinischen, sind übernommen aus der Bibel, haben sich aus Volksweisheiten entwickelt, wurden ein Teil unserer Sprache, gaben ihr etwas ganz Eigenes, Individuelles. Das Buch präsentiert eine kleine Sammlung, »klein, aber oho«, ja, ja, da wären wir wieder: »Es wird immer gern verwendet, um darauf aufmerksam zu machen, dass jemand oder etwas trotz geringer Größe nicht unterschätzt werden sollte.« Während die Italiener in diesem Sinne sagen, dass ein kleines Fass den guten Wein enthält, die Engländer der Ansicht sind, dass in kleinsten Verpackungen die besten Dinge stecken, sagen die Franzosen, dass kleine Gefäße die guten Salben enthalten und schließlich die Spanier, dass in den kleinen Flakons das gute Parfum verkauft wird. Schöne Bilder, ein gemeinsamer Gedanke.

»Andere Länder, andere Sitten« – oder eben Sprüche: Eine Redewendung, die, wie es heißt, dazu ermuntern soll, die Gepflogenheiten in anderen Ländern zu akzeptieren, »und sich diesen in der Fremde anzupassen, dann klappe es auch mit dem Zusammenleben.« Für den nächsten Mallorca-Urlaub sollte also gelten: »Donde fueres, haz lo que vieres« – Wo du auch bist, verhalte dich so, wie du es dort siehst.

| BARBARA WEGMANN

Titelangaben
Michaela Tartaglia, Daniele Simonelli: Andere Länder, andere Sprüche
Redewendungen in fünf Sprachen
Köln: DUMONT Verlag 2022
136 Seiten, 18 Euro
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Vom Werden und Vergehen

Nächster Artikel

Wasser

Weitere Artikel der Kategorie »Sachbuch«

Manufakturen zum Nachschlagen

Sachbuch | Das große Buch der Manufakturen Ein Katalog, ein sehr gewichtiges Nachschlagewerk, ein Überblick, der begeistert: Rund 300 ausgesuchte Manufakturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz versammeln sich in diesem tatsächlich üppigen Buch. Manufakturen aus allen Bereichen wie Möbelherstellung, Tischkultur, Textilien, Papeterie oder auch aus dem Bereich Ernährung und Genuss. BARBARA WEGMANN hat sich das Buch angeschaut. PDF erstellen

Sachbuch | Sina Lucia Kottmann: Die Kraft der Elemente

Sachbuch | Sina Lucia Kottmann: Die Kraft der Elemente

Das Wort Klimawandel, wir hören es jeden Tag überall mehrfach und in mehrerlei Bedeutung. Und plötzlich, wenn man genau zuhört, liest und hinschaut, gibt es vielerorts eine Rückkehr zu Natur, zu ursprünglichen Zuständen, zu dem, was die Natur selbst einmal geschaffen hat. Auf jeden Fall scheint eine Veränderung in der Luft zu liegen, eine politische Herausforderung allemal, aber sicher auch eine Überprüfung unseres eigenen Lebensbildes. Da tut ein bisschen Hintergrundwissen ganz gut. So ganz anderes Hintergrundwissen, auf das man sich einlassen muss. Von BARBARA WEGMANN

36 Inseln für perfektes Insel-Glück

Sachbuch | Inselglück

Eine weite Reise in die Karibik ist nicht immer notwendig, um auf einer abgelegenen Insel einen Traumurlaub zu verbringen. Auch im europäischen Raum gibt es noch relativ einsame Inseln, die mit Karibik und Co absolut mithalten können. Fantastische Strände, einsame Buchten, idyllische kleine Hotels direkt am Strand: unentdeckte Inselparadiese. 36 davon stellt dieses Buch vor. BARBARA WEGMANN hat sie einmal unter die Lupe genommen.

Fotografieren ist wie Klavierspielen

Sachbuch | David Ulrich: Zen. Der Weg des Fotografen Da ist die technische Seite bei der Fotografie, sachlich, nüchtern, erlernbar. Aber da ist auch die gefühlsmäßige Seite, bewegend, empfindend, erfahrbar. David Ulrich bringt Fotobegeisterten eben jene Sicht hinter dem Motiv nahe. Auch BARBARA WEGMANN PDF erstellen

»Who is who« der vergessenen Dinge

Kulturbuch | Thomas Blubacher: Wie es einst war Der Insel Verlag hat wieder ein Händchen für schöne Dinge bewiesen. Im gewohnt liebevollem Outfit der Insel-Reihe widmet sich Thomas Blubacher in ›Wie es einst war. Schönes und Nützliches aus Großmutters Zeiten‹ den Dingen, die wir nicht mehr benennen können, weil sie für unsere Zeit obsolet geworden sind. So fungiert das Buch auch als Maß zur Feststellung des eigenen Alters. Welche Begriffe sind einem noch geläufig und wie alt ist man dann wirklich? VIOLA STOCKER unterzog sich einem Test. PDF erstellen