Kettenreaktion

Bilderbuch | Antje Damm: Ahhh!

Was ist da nur los? Eine Frau mit einer Leine in der Hand, ein zufriedenes »Ahhh!« in der Sprechblase. ANDREA WANNER war gespannt, was das Pappbilderbuch für die Jüngsten an Überraschungen bereithält.

Eine Frau im Kleid trägt eine Handtasche und führt eine Leine in der HandUnd schon auf der nächsten Seite geht es los. Die Leine strafft sich, der daran angebundene weiße Hund schnappt mit weit aufgerissenem Maul Richtung eines gelben Gummistiefels. Aus dem »Ahhh!« wird ein »Oh«, die Handtasche fliegt durch die Luft und mit ihr der darin befindliche Knochen für den kleinen Kläffer. Aber auf wen reagiert er da so heftig? Also nichts wie umgeblättert!

Da sieht man dann, dass das Schuhwerk Teil der Montur eines Mannes in Fischerklamotten ist. Gummistiefel, Regenjacke, Halstuch und eine Mütze auf dem Kopf, in der einen Hand einen Eimer mit Fisch, in der anderen – eine Leine. Ein geknurrtes »Rrrr« von dem kleinen Weißen und … Einfach umblättern und gucken, wie’s weitergeht.

Antje Damm hat in Collagentechnik eine Reihe von ganz unterschiedlichen Figuren geschaffen, die alle eines gemeinsam haben: eine Schnur in der Hand. An der hängt jeweils jemand oder etwas dran. Und was das ist und was es für die nächste Person mit Bändel bedeutet, ist witzig, verblüffend und macht einfach Spaß. Text braucht es dazu – bis auf die Minimaläußerungen in den Sprechblasen – »Nöö«; »He!«; »Puh«; »Au«… – braucht’s dazu nicht. Ausgeschnittene Gestalten auf einfarbigem Karton reduzieren die Story auf das Wesentliche. Und die, soviel sei verraten, endet in einer Endlosschlaufe. Das Nochmal! ist quasi vorprogrammiert.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Antje Damm: Ahhh!
München: Tulipan 2022
30 Seiten, 12 Euro
Bilderbuch ab 2 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Die Liste der listigen Morde

Nächster Artikel

Täuschen und Blenden

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Gedanken-Spiele

Kinderbuch | Nikola Huppertz: Als wir einmal Waisenkinder waren Pippi Langstrumpf, Oliver Twist, Harry Potter, Momo oder Heidi haben eines gemeinsam: Sie sind ohne Eltern auf sich alleine gestellt. Ein Leben ohne elterlichen Schutz kann in Büchern ein großes Abenteuer sein, aber wenn man eigentlich mit seinen Eltern ganz gut klarkommt, will man ungern auf sie verzichten. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Idyll mit Käsebroten und Klopapierrollen

Kinderbuch | Jeremy Strong: Zwei wie Gürteltier und Hase

Gute Freunde müssen nicht immer einer Meinung sein. Aber wenn es notwendig ist, halten sie zusammen. So wie Gürteltier und Hase. Von ANDREA WANNER

Ofenschlupfer bewirken Wunder

Kinderbuch | Julia Willmann: Rascha und die Tür zum Himmel

Veränderungen gehören zum Leben. Sie passieren, ob wir das wollen oder nicht. Auch Rafael macht in dieser Geschichte damit seine Erfahrungen. ANDREA WANNER war berührt von diesem einfühlsamen Kinderbuch.

»In Zukunft wird jeder 15 Minuten weltberühmt  sein!«

Kinderbuch | Katja Reider: Das Ravioli-Chaos oder Wie ich plötzlich ein Held wurde Ausgerechnet das Warhol-Zitat, das schon rund 50 Jahre alt ist, sorgt für eine ganze Menge Aufregung in Lennis Leben. Denn ganz klar: Berühmt sein, ist Lennis ganz großer Traum. Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Freunde

Kinderbuch | Sandra Ladwig: Wollen wir tauschen? Jeder hat sein Zeugs. Sein Zuhause, seine Spielsachen, seine Klamotten. Das muss aber nicht so sein. Tona und Pauli zeigen, wie aufregend es sein kann, Dinge zu tauschen. ANDREA WANNER hatte Spaß an dem Projekt. PDF erstellen