Fadenspiele

Kinderbuch | Mareike Postel: Fadenwirrwarr

Der »Ariadnefaden« war ein Geschenk der Prinzessin Ariadne, Tochter des kretischen Königs Minos, an Theseus; Josef Guggennmos hat ein wunderbares Gedicht mit dem Titel ›Der Faden‹ gemacht, »Der lag da wie ein Strich. Der lag da und langweilte sich«, dem dann allerhand Amüsantes einfällt; ein roter Faden hält einen Text zusammen – und kann noch viel mehr, wie ein Bilderbuch verrät. Von ANDREA WANNER

Ein Junge nähert sich einem roten Faden. Im Hintergund befindet sich ein riesiges Wollknäuel.Bändel ab einer gewissen Länge können tückisch sein, weil sie die Neigung haben, sich zu verheddern. Nur mit viel Ausdauer lassen sich Knoten lösen und das Garn verwenden. Oder man greift – Ultima Ratio – zur Schere.

Genau diese Erfahrung macht auch ein kleiner Ich-Erzähler, der auf ein langes, rotes Stück Schnur trifft. Allerdings hat er noch keine Ahnung, wie lang der Faden tatsächlich ist. Zunächst bemüht er sich um Entwirrung des Durcheinanders. Kein leichtes Unterfangen und irgendwann hat er es satt, mit Geduld und Besonnenheit ans Werk zu gehen. Schnipp-Schnapp ist der Faden entzwei.

Aber oh je, der entwickelt ein Eigenleben, will sich für die böse Tat rächen und schnappt nach dem Täter. Der läuft erschrocken davon, nur um sich gleich mit einem kleinen Schnur-Blümchen zu entschuldigen. Ob das wohl klappt. Das große rote Wollknäuel sieht irgendwie doch ziemlich bedrohlich aus, baut sich riesig neben dem Wicht auf. Wir das gut gehen? Es wird!

Ann Cathrin Raab und Mareike Postel entwickeln mit minimalen Mitteln eine ebenso fantasievolle wie fantastische Geschichte, in der das rote Bündel eine Hauptrolle übernimmt. Nicht viel mehr als ein Krickelkrakel zeigt der Faden, dass mehr in ihm steckt. Einmal ein Wolle-Ende aufgenommen, entwickelt sich Seite um Seite eine Beziehung zwischen Figur und Schnur, die lebendig wird, Gefühle zeigt, mitspielt.

Was für ein herrlicher Nonsens, der einfach Spaß macht. Für eigene Ideen zum Mit- und Nachmachen gibt es auf der Verlagsseite sogar Material zum Download. Und daheim findet sich sicher auch noch ein Stück Wolle, mit dem man grenzenlose Abenteuer erleben kann.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Mareike Postel: Fadenwirrwarr
Illustriert von Ann Cathrin Raab
Mannheim: Kunstanstifter 2024
40 Seiten, 20 Euro
Bilderbuch ab 4 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Anthropozän

Nächster Artikel

Ein Hanabi* an spannenden Informationen (* Feuerwerk)

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Falsche Erwartungen

Kinderbuch | Myriam Ouyessad: Der Wolf kommt nicht

Als ich das Buch für kleine Knirpse las, war sie sofort wieder da: die Erinnerung daran, wie bezaubernd nervend kleine Kinder sein können. Dieses gefühlt hundertfache Nachfragen, Bohren, dieses bewundernswerte niemals Vergessen. Das Kontern auf jede Antwort, wie ein Ping-Pong-Spiel, bei dem ich doch nie gewinnen konnte. Schon allein deshalb ist das Buch ein großer Spaß, aber nicht nur deshalb, meint BARBARA WEGMANN.

Schlechtes Wetter gibt es nicht

Kinderbuch | Sam Usher: Wetter

Regen oder Sonne, Sturm oder Schnee: Einem kleinen Jungen ist jedes Wetter recht. Hauptsache er kann nach draußen und es genießen, am liebsten an der Seite seines Opas. Aber das ist manchmal eine zähe Sache. ANDREA WANNER freut sich an der Wetter-Minibibliothek.

Häuserbauende Schweine, Sterne in der Dunkelheit und Bilder auf Taschentüchern

Kinderbuch | Jugendbuch | ›Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse‹ in Bologna 2018 Die ›Internationale Kinder- und Jugendbuchmesse‹ in Bologna verzaubert jedes Jahr aufs Neue. Nicht nur wegen der wunderbaren und ausgefallenen Bücher, sondern auch wegen der Menschen, die man dort trifft. Finden SUSANNE MARSCHALL und GEORG PATZER

Kunterbunt und einfallsreich

Kinderbuch | Es war einmal ein Rabe … Kinder illustrieren Brecht Dass Bertolt Brecht Gedichte »zum Hausgebrauch« geschrieben hat, gehört immer noch zu den weniger bekannten Fakten über diesen Schriftsteller. Hin und wieder gibt es Ausgaben davon, gezielt für ein kindliches Publikum, waren doch seine eigenen Kinder die ersten, die in den Genuss dieser Texte kamen. Zum Brechtfestival 2014 in Augsburg habe sich die Veranstalterinnen etwas Besonderes einfallen lassen. Es gab einen Aufruf an Schulklassen, Bilder zu Brechts Kindergedichten zu malen. Herausgekommen ist ein wunderschönes kunterbuntes und sehr einfallsreiches Bilderbuch, Es war einmal ein Rabe … Kinder illustrieren Brecht. Von

Lust auf Süßes

Kinderbuch | Gundi Herget: Mozart & Robinson und der waghalsige Pfannkuchenplan Was macht zwei Mäuse, wenn es nichts mehr zu essen gibt? Mozart und Robinson erweisen sich als ausgesprochen findig, meint ANDREA WANNER