Ein ziemlich grüner Daumen

Kinderbuch | Antje Damm: Die Wette

Es gibt Menschen, deren Pflanzen gedeihen besonders gut. Ihre Blumen werden besonders schön und blühen üppig, ihr Obst ist besonders köstlich, ihr Gemüse frisch und knackig. Ob es dafür ein Geheimrezept gibt? Um so etwas Ähnliches geht es jedenfalls in der Wette zwischen Lilo und Hein. ANDREA WANNER spürt den Frühling in dieser Geschichte.

Die WetteHein ist Gärtner und daher muss er ja wohl wissen, was Pflanzen brauchen. Weiß er auch: ausreichend Sonne und Wasser. Den sie das haben, dass wachsen und gedeihen sie. Einmal pro Woche besucht Lilo ihren Freund Hein in der Gärtnerei. Lilo ist ein kleines Mädchen, das selbstverständlich noch keine Ausbildung hinter sich hat und auch keine Fachliteratur zum Thema Pflanzenwachstum kennt. Lilo liebt Pflanzen einfach und weiß für ihr Alter erstaunlich viel. Und sie ist davon überzeugt, dass Pflanzen Zuneigung brauchen. Davon will Hein nichts hören. Und so schließen sie die besagte Wette ab: Sie kümmern sich jeweils vier Wochen lang um ein junges Pflänzchen. Der oder die, dessen Pflanze nach dieser Zeit die größere und kräftigere ist, der – oder die – hat die Wette gewonnen und bekommt einen Preis.

Dann zieht Lilo davon, ihren Setzling wie ein Baby in ihrem Puppenwagen schiebend. Daheim bekommt ihr grüner Nachwuchs ihre gesamte Aufmerksamkeit. Sie lässt die Pflanze nie allein, nimmt sie mit nach draußen zu Spaziergängen, wo sie ihr große Bäume als Vorbild präsentiert, musiziert für sie und integriert sie in ihre Spiele. Und während Lilos Gewächs in die Höhe schießt, tut sich Hein mit seinem Steckling schwer.

Antje Damm erzählt eine neue Geschichte und verwendet dabei ihre ganz besondere Technik, mit der sie schon in Plötzlich war Lysander da und Der Besuch bezaubert hat: Räume, die Damm aus Kartonelementen nachbaut und die sie mit ausgeschnittenen Figuren bevölkert. Dann werden diese kleinen Szenen beleuchtet, sodass hier die kleine Pflanze ins rechte Licht gerückt wird und Heins gelbe Gummistiefel leuchten, und fotografiert. Das ist zum einen ein echter Augenschmaus – zum anderen bieten sich tolle Anregungen zum Nachmachen.

Die liebevolle Achtsamkeit von Lilo trägt Früchte. Und Hein wäre kein guter Gärtner, wenn er nicht erkennen würde, dass seine kleine Freundin mit ihrer Leidenschaft etwas hat, was ihm vielleicht abgeht. Und Hein wäre nicht Lilos Freund, wenn er nicht zeigen würde, dass auch er dazulernen kann.

Witz, Wärme und Klugheit stecken wie immer in Antje Damms kleinem Meisterwerk, das Lust auf Frühling, Luft, Sonne und Pflanzen macht. Und das daran erinnert, dass Pflanzen Lebewesen sind, denen man auch so begegnen sollte.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Antje Damm: Die Wette
Frankfurt am Main: Moritz Verlag 2021
36 Seiten. 12,95 Euro
Bilderbuch ab 5 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Zurück in dunkle Zeiten

Nächster Artikel

Auf der Flucht

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Zauberhafter Märchenspuk

Kinderbuch | Gregory Rogers: Der Bär im Zauberwald

So kann man einen Sommertag genießen: sich entspannt in einem kleinen Boot einen Fluss hinunter treiben lassen. Das Leben genießen. Und einfach mal abwarten, was dann passiert. Rät ANDREA WANNER

Untertauchen in eine andere Welt

Kinderbuch | Marlies van der Wel: Seesucht

Oft gelingt einem etwas sein ganzes Leben nicht. Sei es, dass die anderen einen daran hindern, sei es, dass man mutlos wird. Beides passiert auch Jonas, der immer ins Wasser will, die Unterwasserwelt erleben. Marlies van der Wels Buch ›Seesucht‹ erzählt von dieser Sehnsucht. Von GEORG PATZER

Ordnung ist das halbe Leben…

Kinderbücher | Ich liebe Aufräumtage / Max räumt auf

Beim Aufräumen scheiden sich die Geister. Katze Kalina findet es doof, Pudel Hugo ist Feuer und Flamme und Max ein bisschen überfordert. ANDREA WANNER hatte Spaß an den Aufräumaktionen.

Ab ins Bett!

Kinderbuch | C. Saudo, K. d. Giacomo: Ins große Bett? Okay, ins Bett muss man abends. Auch kleine Elefanten. Bleibt die Frage: »In welches Bett?« ANDREA WANNER verfolgte gespannt einem abendlichen Gespräch und seinen nächtlichen Folgen. PDF erstellen