Abschied von den Bukowskis

Kinderbuch | Will Gmehling: Das Elser Eck

Eigentlich nutzen wir unseren Platz für Buchempfehlungen effizienter und verzichten bei Reihen darauf, die Fortsetzungen zu präsentieren. ANDREA WANNER ist der Meinung, dass der 3. und letzte Band um die Bukowskis aber doch noch unbedingt empfohlen werden muss.

Das Buchcover zeigt eine Familie vor einer Haustür. Ein Mädchen malt die Tür rot anBand eins, ›Freibad: Ein ganzer Sommer unter freiem Himmel‹, in dem wir Alf, Katinka, Robbie und ihre Eltern kennenlernen, spielt fast komplett im besagten Freibad, für das die Geschwister für eine Rettungsaktion eine Saisonkarte bekommen haben- anders wäre dieser Spaß auch nicht zu finanzieren gewesen. 2019 erschienen, herzerfrischend in seiner Sprache, problembewusst und lösungsorientiert war das ein Buch, das einfach sofort die Herzen eroberte – und 2020 dafür mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Kinderbuch ausgezeichnet wurde.

Noch im selben Jahr erfolgte der zweite Auftritt der Geschwister. In ›Nächste Runde: Die Bukowskis boxen sich durch‹. Erneut steht der inzwischen 11-jährige Icherzähler Alf im Mittelpunkt, der den Boxsport für sich entdeckt hat.

Und eigentlich hätte das gern so weitergehen dürfen: jedes Jahr ein neues Buch, in dem Alf an seiner Boxkarriere bastelt und genau dort beim Training auch den notwendigen schulischen Rückhalt bekommt, Katinka ihr Französisch perfektioniert und an für eine 9jährige erstaunlich ambitioniert an ihrer Modekollektion arbeitet und Robbie, der Jüngste, immer ein bisschen zutraulicher und offener wird. Aber Band 3 ist der letzte und Will Gmehling bekommt dafür ein furioses Finale hin, wieder genau die gelungene Gratwanderung zwischen Realität und Zu-schön-um-wahr-zu-sein.

Was immer knapp war, war das Geld. Und das kommt jetzt. Anders als gedacht und – keine Überraschung – von den Eltern nur widerwillig akzeptiert. Aber sie haben einen Traum und für den ist ein Startkapital notwendig. Ihr Plan ist ein Büdchen, ein Kiosk, der neben kühlen Getränken und Kaffee, belegten Brötchen und Kuchen auch Raum für Begegnungen und Gespräche bietet: das Elser Eck.

Klar erfährt man, wer Georg Elser war – wunderbar eingebaut als Referat, das Alf über den Widerstandskämpfer im Nationalsozialismus hält –, selbstverständlich wird das Elser Eck ein Familienprojekt, in dem sich alle einbringen können. Es gibt Neues von Katinkas Kollektion, Robbie findet endlich eine Freundin und Alfs Freundschaft zu Johanna tritt in eine neue Phase ein. Er schreibt – freiwillig – Gedichte und – unfreiwillig – Aufsätze. Und am Ende verlassen wir ihn und ganze Familie mit leiser Wehmut in der wunderbaren Ahnung, dass alle auf dem richtigen Weg sind. Was will man mehr.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Will Gmehling: Das Elser Eck
Die Bukowskis machen weiter
Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2022
184 Seiten. 15 Euro
Kinderbuch ab 10 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Einwohnen

Nächster Artikel

Leichen tropfen von den Bäumen

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Slapstick, Zuckerguss und – moralisch wackelig

Kinderbuch | Ute Wegmann: Hoover / Birgit Schlieper: Eine Macke kommt selten allein   Für andere da sein, aus Liebe handeln, etwas aufs Spiel setzen für andere, das sind Beweggründe, bei denen einer warm wird ums Herz. Wenn die dazugehörigen Geschichten zudem witzig, voller Tempo und Liebe sind, muss einfach alles in Ordnung sein! Bis man genauer hinsieht und entdeckt, dass der Zweck hier ganz selbstverständlich die Mittel heiligt. Da wackelt die Moral dann doch deutlich unter all dem Zuckerguss. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Sommermärchen

Kinderbuch | Rusalka Reh: Sommer auf Balkonien Sommer, Ferien, in fremde Länder reisen, das scheint längst die unvermeidliche Verknüpfung dreier Faktoren. Zuweilen geht es nicht ganz so glatt. Zwar ist Sommer und die Kinder haben Ferien. Doch das Verreisen fällt aus. Was soll man da anfangen? Mit ein wenig Fantasie entdeckt man ein fremdes Land gerade jenseits der Balkontür. Rusalka Reh erzählt in ›Sommer auf Balkonien‹ ein Sommermärchen und damit zugleich eine ganz wahre Geschichte. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Urlaub mal anders

Kinderbuch | Mareike Krügel: Zelten mit Meerschwein Eigentlich stehen die Sommerferien unter keinem guten Stern: ganz kurzfristig muss Antons Papa, mit dem er eigentlich etwas unternehmen wollte, doch auf eine Dienstreise. Und Antons alleinerziehende Mutter hat eigentlich keine Zeit. Eigentlich… Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Neu in der Klasse: Vanessa

Kinderbuch | Kerascoët: Mein Weg mit Vanessa Wenn jemand neu in einer Klasse ist, hat sie es nicht leicht. Wenn sie dann auch noch beschimpft wird, ist es ganz schlimm. Da kann, da muss man helfen. Wie es in diesem Kinderbuch erzählt wird, findet GEORG PATZER allerdings zu platt PDF erstellen

Schlechtes Wetter gibt es nicht

Kinderbuch | Sam Usher: Wetter

Regen oder Sonne, Sturm oder Schnee: Einem kleinen Jungen ist jedes Wetter recht. Hauptsache er kann nach draußen und es genießen, am liebsten an der Seite seines Opas. Aber das ist manchmal eine zähe Sache. ANDREA WANNER freut sich an der Wetter-Minibibliothek.