Ring frei für die Bukowskis

Kinderbuch | Will Gmehling: Nächste Runde

Da sind sie wieder, die Bukowskis. Und ihr Alltag ist erneut turbulent und voll kleiner Abenteuer, findet ANDREA WANNER

Gmehling - Naechste RundeGar nicht so einfach an den Erfolg von ›Freibad‹ anzuknüpfen. Die Geschichte, wie die Geschwister Alf, Katinka und Robbie mit ihren Freikarten den ganzen Sommer im Schwimmbad verbringen, ist rundum gelungen. Und jetzt ist Band 2 da. Klug heißt er »Nächste Runde« und stellt Alfs neues Hobby – von dem er bereits geträumt hatte – in den Mittelpunkt, das Boxen.
Dass dieser Sport mehr bedeutet, als nur hart zuschlagen, dass man auch Ausdauer braucht, Motivation auch an Tagen zu trainieren, an denen man weniger Lust hat, dass man sich konzentrieren muss und auch mal Schläge einstecken, lernt Alf schnell. Und verliert trotzdem die Lust nicht, im Gegenteil.

Alfs Besuche im Butterfly liefern den Rahmen, aber auch ansonsten passiert einiges. Katinka bekommt Französischunterricht und findet alles »trä bjäng«, wenn es nach ihrem Willen geht.
Robbie ist nach wie vor ein besonderer kleiner Kerl, verträumt, nicht so ganz von dieser Welt, aber doch knallhart, wenn es sein muss. Und es muss sein, denn die Mutter verliert ihren Job. Einfach so, weil der neue Chef in der Bäckerei umstrukturieren will und somit das Geld bei den Bukowskis noch ein bisschen knapper zu werden droht.

Es sind kleine Alltagsepisoden, die in überzeugendem Ton von Ich-Erzähler Alf aneinandergereiht werden. Der ist mal genervt von Schwester Katinka, mal besorgt um den kleinen Bruder Robbie und sehr verliebt in Johanna, die er im Freibad kennengelernt hat und die tatsächlich dort wohnt.

Mit Schmetterlingen in Bauch schwebt er mal durch den Tag, ist auch mal eifersüchtig und schlecht drauf. Aber ein echter Bukowski lässt sich nicht unterkriegen.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Will Gmehling: Nächste Runde
Die Bukowskis boxen sich durch
Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2020
176 Seiten, 14 Euro
Kinderbuch ab 10 Jahren
| Erwerben Sie dieses Buch portofrei bei Osiander

Reinschauen
| Leseprobe

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Erinnerung wie Knete

Nächster Artikel

Das Ungeheuer von Hannover

Neu in »Kinderbuch«

Es war einmal …

Kinderbuch | Rotfischchen / Das Mädchen in Rot Rotkäppchen gehört seit seinen beiden ersten literarischen Versionen von Charles Perrault aus dem Jahr 1695 und den Brüdern Grimm von 1812 zu den am häufigsten bearbeiteten, interpretierten und parodierten Märchen. Zwei neue Bilderbücher beweisen, dass sich daran bis heute nichts geändert hat, findet ANDREA WANNER. PDF erstellen

Ein Problem und der Versuch seiner Lösung

Kinderbuch | Anushka Ravishankar: Hick! Man kennt ihn als Schluckauf, Gluckser oder Hickser und das wiederholte, durch reflexartiges Zusammenziehen des Zwerchfells hervorgerufene, ruckartige Einatmen, das mit einem komischen Geräusch verbunden ist, nervt. Wie wird man das wieder los? Von ANDREA WANNER PDF erstellen

Wünsche, Wölfe, Wunder

Kinderbücher | Wer hat den Schnee gestohlen? / Suppe, satt, es war einmal Wer glaubt, dass alle Geschichten auserzählt sind, irrt sich. Geschichten lassen sich nämlich miteinander kombinieren und so wird aus Altbekanntem etwas ganz Neues. Eine Detektivin-Geschichte über verschwundenen Schnee, z.B. oder Wölfe-zähmen-Scheherazade. Unglaublich, aber wahr. Ein Wunder, eben. Von MAGALI HEIẞLER PDF erstellen

Turbulentes Abenteuer mit Sechsbeinern und einem Denkfehler

Kinderbuch | M.G. Leonard: Käferkumpel Wer in Abenteuergeschichten sechs (oder mehr) Beine hat, hat schlechte Karten. Aufgespießt, zerquetscht, ausgeräuchert werden, ist an der Tagesordnung. In M.G. Leonards turbulenter Geschichte ist das anders. Hier bekommen Käfer eine würdige Rolle als heldenmütige Kumpel der Zweibeiner. Allerdings ist die Autorin in ihrer Begeisterung für Käfer einem Denkfehler erlegen. Von MAGALI HEISSLER PDF erstellen

Weihnachtsvorbereitungen

Kinderbuch | Kai Pannen: Du spinnst wohl! Spätestens mit dem ersten Advent wird klar: Weihnachten rückt unweigerlich näher. Zeit, sich mit den Vorbereitungen für das Fest zu beschäftigen. Und das denkt auch Karl-Heinz. Gut geplant ist halb gefeiert und wenigstens für seinen Festtagsbraten ist am 1. Dezember schon gesorgt. ANDREA WANNER entdeckte schönste Adventsgeschichte in 24 Kapiteln mit zwei ungewöhnlichen Akteuren. PDF erstellen