//

Freiheit und Kreativität

Kinderbuch | Oksana Sadovenko: Malewitsch und du

Kindern Kunst nahezubringen ist eine nicht immer leichte Aufgabe. Wie das bei Malewitsch schon für junge Menschen ab 5 Jahren gelingen kann, zeigt Oksana Sadovenko in ihrem Mitmachbuch. Von ANDREA WANNER

Ein Maler - gezeichnet als Comic-Figur - steht an einer Staffelei und malt.Auch wer gar nichts von Malewitsch kennt, hat vielleicht schon vom »Schwarzen Quadrat« gehört. Das Motiv taucht immer wieder in Malewitschs Gemälden auf, eine erste Version wurde 1915 in einer Ausstellung gezeigt. Der Weg dorthin begann bereits in der Kindheit des Künstlers.

Kasimir Malewitsch wurde am 12. Februar 1878 in Kiew in der Ukraine geboren.
Er war ein Hauptvertreter der Russischen Avantgarde, und ist als Maler ein Wegbereiter des Konstruktivismus und Begründer des Suprematismus. Schwierige Begriffe und abstrakte Kunst ist eh sperrig und unzugänglich, oder? Es muss nicht so sein. Sadovenko erzählt, wer dieser Künstler war, wo er geboren wurde. Sie zeigt seine Familie mit seinen vier Brüdern und vier Schwestern, ihn als Ältesten. Sie beschreibt seine Heimatstadt Kiew, seine Jugend und seine Freunde, die mit »Sieg über die Sonne« eine futuristische Oper schreiben. Das braucht genau 3 farbige Doppelseiten. Und dann heißt es plötzlich: »Vervollständige das Kostüm dieser Figur für die Oper ›Sieg über die Sonne‹«. Als Oberteil ist untere dem Kopf mit zwei rechteckigen Formen, die eine Kopfbedeckung darstellen und über dem weiten Rock des Unterteils ein schwarzes Quadrat dominiert, das, wie man jetzt schon weiß, das Symbol für eine Sonnenfinsternis darstellt. Was für Farben passen zu dem Schwarz und Rot? Kann man noch andere Formen ergänzen? Welche? Im Tun wird vieles klarer. Genau so wie bei der 2. Aufgabe, die »unlogische Komposition«, die aus einer Kuh und einer Geige besteht, weiterzumalen. Gibt es noch andere, verrückte Ideen, was mit auf das Bild könnte? Ergänzen sich die Farben harmonisch oder wagt man Kontraste? Einfach ausprobieren, dazu sind, wie bei einem Malbuch diese Seiten da.

Auf diese Art begleitet Sadovenko weiter durch Malewitschs Werk. Nicht ohne Grund lautet der Titel des Buches »Malewitsch und du«. Hier geht es nicht nur um Kunstgeschichte, hier geht es darum sich Kunst anzueignen, mutige Ideen und Konzepte zu verstehen, Unverständliches nicht abzulehnen, sondern sich ihm Schritt für Schritt anzunähern.

Hier darf man selber denken, selber kreativ werden, Planiten (Häuser) für Semljanten (Menschen) entwerfen, verwerfen, neu denken. Kleidung und Geschirr ersinnen und erspinnen, Urelemente entdecken, in den Gegenständen wiederfinden, Wörter erfinden, erdichten, verdrehen. Alles ist erlaubt. Man kann mit den geometrischen Aufklebern arbeiten oder mit eigenen Stiften. Und je weiter man sich von den Vorlagen löst, umso näher kommt man einem großen Künstler, der es sich traute, in seiner Kunst frei zu sein und die Realität doch nie aus dem Blick zu verlieren.

| ANDREA WANNER

Titelangaben
Oksana Sadovenko: Malewitsch und du
(Ukrainische Originalausgabe in 2021)
Aus dem Ukrainischen von Roman Osadchuk
Birkenwerder: Edition Bracklo 2023
60 Seiten, 27 Euro
Mitmachbuch ab 5 Jahren

Ihre Meinung

Your email address will not be published.

Voriger Artikel

Fast wie die Möwe Jonathan

Nächster Artikel

Anstrengend und atemlos

Weitere Artikel der Kategorie »Kinderbuch«

Krach, bumm, wumms, zwitscher…

Bilderbuch | Benjamin Gottwald: Spinne spielt Klavier

Es gibt Titel, die einen sofort ansprechen und die Fantasie im Kopf ankurbeln. Eine Spinne, die Klavier spielt. Hört man da nicht sofort leise, sanfte, hohe Töne, die nach Spinnenarmen und – beinen klingen, die über die weißen und schwarzen Tasten huschen? ANDREA WANNER freute sich auf das Bilderbuch.

Wie die Farbe ins Leben kommt

Kinderbuch | Nicola Davies: Ein Baum ist ein Anfang

Das, worum es in diesem tollen Bilderbuch geht, das gab es in diesen Wochen mehr als reichlich: Eicheln. Nachts hörte man sie auf Autodächer fallen, die Bürgersteige waren übersät davon, achtlos zertreten lagen sie da, eine Unmenge. Früher haben wir mit Eicheln und Kastanien gebastelt, dieses Kinderbuch zeigt einen ganz anderen Aspekt auf. Von BARBARA WEGMANN

Eine tröstende Geschichte

Kinderbuch | Peter Carnavas: Der Elefant

Geschichten können durch schwierige Zeiten helfen, indem sie Mut machen und Trost spenden. So auch das neue Kinderbuch von Peter Carnavas: ›Der Elefant – Eine Geschichte gegen die Traurigkeit‹. Ein berührendes Buch – findet ALEXA SPRAWE.

Kann das weg?

Kinderbuch | Rachel Poliquin: Das Museum der unnützen Körperteile

Ein Museum, ein Buch zum Nachschlagen und Lernen, das soll spannend sein? Oh ja! Denn es ist ein Buch, das sich um ganz abenteuerliche Dinge dreht, Dinge, die alle mit dir oder mir oder uns zu tun haben. Eine Überraschung!, findet BARBARA WEGMANN

Wenn das Früher noch weiterlebt

Kinderbuch | Jordan Scott: Der Garten meiner Baba

Großeltern sind für ihre Enkel etwas ganz Besonderes, angeblich ja wie Eltern, nur mit Zuckerguss, wie man sagt. Und oft erinnert man sich im späteren Leben gern und mit vielen warmen Gedanken an Zeit, die sie mit einem verbracht haben. BARBARA WEGMANN stellt ein Bilderbuch vor, das genau davon in wunderbarer Weise erzählt.